Psoriasis-Praxisnetzwerk

> Mitgliederbereich



Passwort vergessen?

Startseite    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Suche    Mitglied werden
> Patienteninfos

Spektakulärer Hilferuf: Kim Kardashian zeigt Psoriasis

LOS ANGELES – Aus ihrer Psoriasis macht Topmodell Kim Kardashian (38) kein Geheimnis. Die Medien berichten weltweit.

Das amerikanische Top-Model zeigte schon 2017 auf "Youtube"  buchstäblich ungeschminkt in einem Video ihre entzündeten Hautareale im Gesicht und an den Beinen. Am Nachmittag vor Heilig Abend 2018 wandte sich der MakeUp-Star in einem dramatischen Appell schließlich eindringlich über die sozialen Medien an ihre Fangemeinde. Sie könne die entstellenden Hautentzündungen nicht länger mit Salbe und kosmetischen Produkten abdecken. Die Schuppenflechte nehme ihren Körper ein. So etwas habe sie noch nicht gesehen.  „Hat jemand schon Psoriasis-Medikamente ausprobiert. Was hilft am besten?“ schrieb sie. „Brauche Hilfe, so rasch wie möglich“.  

Seit Anfang Februar kursieren Bilder auf Instagram. Die Behandlung mit einer Kräutersalbe hat dunkle Flecken an Stirn, Wangen und Kinn hinterlassen. 

Bei Betroffenen kommt die Veröffentlichung der teils drastischen Bilder gut an. Sie fühlen sich ermutigt, zu ihrer Krankheit zu stehen, und bewundern den Entschluss  der dreifachen Mutter, als Person des öffentlichen Lebens ihre entstellenden Wunden zu zeigen. 

Die Schuppenflechte des geschäftstüchtigen Models – mit eigener Kosmetikserie, einer Fernsehreihe zur Familiengeschichte und nach ihr benannten Sonnenbrillen und Textilien – hat einen genetischen Hintergrund. Bereits die Mutter, Kris Jenner, erkrankte mit 30 Jahren an der entzündlichen Hauterkrankung.

Kardashians Dermatologe Dr. Harold Lancer, ein Beverly-Hills-Arzt mit eigenem Online-Shop für Hautpflegeprodukte, hat der Schönheit dringend empfohlen, Stress abzubauen. Das berichtet die US-amerikanische Psoriasis-Stiftung. Über eine medikamentöse Therapie ist bislang nichts bekannt geworden.


> Dermatologen-Suche

Geben Sie Ihre PLZ und/oder Ihren Ort an und wählen Sie ggf. Therapiemöglichkeiten, um einen Dermatologen in Ihrer Region zu finden.

Name

PLZ

Stadt


Krankenkasse
Privat

    Dermatologen

      konventionelle Lichttherapie
      Balneo-Phototherapie
      konventionelle Systemtherapien
      Biologika-Therapien
      Excimer-Therapie

    Rheumatologen

      konventionelle Systemtherapien
      Biologika-Therapien
      Röntgen
      Gelenk-Sonographie
Im Umkreis von km

Fehlerhafte Angabe melden

Das Ärztenetzwerk wird unterstützt von

Abbott Immunology Janssen
Almirall
Celgene
Lilly
medac
novartis



Das Ärztenetzwerk ist Partner von

PsoNet