Psoriasis-Praxisnetzwerk

> Mitgliederbereich



Passwort vergessen?

Startseite    Impressum    Kontakt    Sitemap    Suche    Mitglied werden
> Patienteninfos

„Bahn frei“ für das Psoriasisnetz München

MÜNCHEN –Kliniker und Niedergelassene wollen bei der Versorgung von Menschen mit Schuppenflechte stärker zusammenarbeiten. „Psoriasis: Gemeinsam – Besser – Stärker – Erfolgreicher“. Das Motto ihres Treffens im Münchener Hofbräuhaus war Programm.

Rund zwei Dutzend Hautärztinnen und Hautärzte aus Klinik und Praxis folgten der Einladung, die Prof. Kilian Eyerich, Leiter der Psoriasissprechstunde an der Hautklinik der Münchener TU, Prof. Christian Termeer vom Psoriasis Praxisnetz Süd-West, Dr. Steffen Gass vom Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD) und PD Dr. Marc Radtke vom PsoBest-Register in Hamburg gemeinsam unterzeichnet hatten. 

Diese vier bestritten auch das rund dreistündige Programm. So stellte Termeer das Psoriasis-Praxisnetz vor. Der länderübergreifende Zusammenschluß der Psoriasisspezialisten in Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland lebe vor allem vom Ausstausch der Praxen untereinander.  Fragen des Was? Wann? Wie? in der Schuppenflechte-Therapie stehen nach seinen Worten im Mittelpunkt. Um auch regional den Praxis-Schwerpunkt "Psoriasis" Allgemeinmedizinern und Internisten besser bekannt zu machen, organisiert das Netz die Veranstaltungsreihe "Dermatologie für die Arztpraxis", wie Termeer weiter erläuterte.

Dr. Gass plädierte angesichts der aktuellen Versorgungslage aus Sicht des BVDD für „Bahn frei“ für eine stärkere Zusammenarbeit von Niedergelassenen und Klinikern bei der Behandlung von Schuppenflechte. Er ließ aber auch keinen Zweifel daran, dass die Vergütung für die Behandlung mittelschwerer und schwerer Fälle von Schuppenflechte  in der gesetzlichen Krankenversicherung nicht angemessen sei. Daher fordere der Berufsverband – bislang vergeblich – die Einführung einer „Chronikerpauschale“, um den hohen Zeitaufwand für die Betreuung dieser Patienten besser entgelten zu können, wie der Vize-Präsident des BVDD unterstrich.

Wie PD Dr. Radtke darstellte, können Kliniken und Praxen, die sich an der PsoBest-Register-Arbeit beteiligen, für den erhöhten Dokumentationsaufwand bei der indikations- und leitliniengerechten Behandlung dieser Patienten jedoch einen finanziellen Ausgleich erzielen, wenn sie die Behandlungsverläufe nach den wissenschaftlichen Standards des bundesweiten Registers erfassen und für die wissenschaftliche Auswertung dokumentieren.

In der anschließenden Debatte kristallisierten sich nach rund einstündiger weiterer Beratung zwei konkrete Schritte heraus, in und um München ein Netzwerk aufzubauen: Zum einen sollen Schulungen für die medizinischen Fachangestellten angeboten werden, den PASI-Score und die Lebensqualitätsmerkmale von Psoriasispatienten systematisch zu ermitteln. Damit wird dann zugleich die Voraussetzung geschaffen für die Mitarbeit am PsoNest-Register. Formulare und Arbeitshilfen des Praxisnetzes Süd-West sollen den am Netz teilnehmenden Praxen zur Verfügung gestellt werden, um die Zusammenarbeit und insbesondere den notwendigen Informationsaustausch zwischen Klinik und Praxis zu vereinfachen. Darüber hinaus plant Prof. Eyerich an der Münchener Hautklinik am Biederstein „Extra-Sprechstunden“, in denen Teilnehmer des Netzes ihre Fälle direkt vorstellen können. 

"Wenn die Praxisstruktur stimmt, dann macht es bei den heutigen therapeutischen Möglichkeiten viel Spaß, Psoriasis-Patienten zu behandeln. Dabei können wir helfen," so Eyerich.


> Dermatologen-Suche

Geben Sie Ihre PLZ und/oder Ihren Ort an und wählen Sie ggf. Therapiemöglichkeiten, um einen Dermatologen in Ihrer Region zu finden.

Name

PLZ

Stadt


Krankenkasse
Privat

    Dermatologen

      konventionelle Lichttherapie
      Balneo-Phototherapie
      konventionelle Systemtherapien
      Biologika-Therapien
      Excimer-Therapie

    Rheumatologen

      konventionelle Systemtherapien
      Biologika-Therapien
      Röntgen
      Gelenk-Sonographie
Im Umkreis von km

Fehlerhafte Angabe melden

Das Ärztenetzwerk wird unterstützt von

Abbott Immunology Janssen
Almirall
Celgene
Lilly
medac
novartis



Das Ärztenetzwerk ist Partner von

PsoNet